Tag 5 des Plätzchenkalenders incl. Verlosung

Standard

Ihr Lieben!!

Heute ist der 5.12… somit Tag FÜNF meines Adventskalenders.

Der Gewinner der Keksverlosung der letzten Woche wird heute mittag gezogen und bekanntgegeben!!! Seid gespannt!

Hier gibt es jeden Tag ein leckeres Keksrezept…alle selbst gebacken und selbst erprobt.

Am Montag, den 12.12. verlose ich mein zweites Plätzchenpaket …

Mitmachen kann jeder, dem der Tastesheriff bei Facebook gefällt und der hier bei den Keksen ein Kommentar hinterlässt…. Somit alle schön „Gefällt mir klicken“  und fleissig kommentieren!

Der zweite Gewinner wird am Montag den 12.12. gezogen!!

Heute gibt es Espresso-Husaren-Krapferl:

Zutaten
125 g    weiche Butter
50 g      Zucker
1 Tl       Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Tl      lösliches Espressopulver
1           Eigelb (Kl. M)
175 g   Mehl
50 g     gemahlene Mandelkerne
2 El      Puderzucker
200 g  rotes Johannisbeergelee
Zubereitung

Butter, Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz und Espressopulver mit Knethaken zusammenkneten.

Eigelb kurz unterarbeiten.

Mehl und gemahlene Mandelkerne dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. In Folie 2 Std. kalt stellen.

Aus dem Teig mit leicht bemehlten Händen kirschgroße Kugeln formen.

Auf mit Backpapier belegte Bleche setzen. Mit dem Ende eines Kochlöffels kleine Löcher in die Kugeln drücken (je grösser desto mehr Marmelade). Dabei den Kochlöffel immer wieder in etwas Mehl drücken.

Bei 200 Grad 10 Min. backen

Abkühlen lassen und  mit erwärmtem Johannisbeergelee und einem Teelöffel die Löcher in den Plätzchen füllen.

Fest werden lassen.

Sehr lecker! Das leichte Kaffee-Aroma ist grossartig.

Seid gespannt.. Heute folgt noch die Ziehung des Gewinners und ne tolle neue Shopping-Empfehlung in Hamburg oder zu bestellen in ganz Deutschland)!

Liebste Grüsse

Advertisements

»

  1. genau mein rezept – wo ich dem kaffeetrinken ja jetzt abgeschworen habe!
    ah, facebook, ist die seite da neu oder hab ich das einfach verpeilt bisher ?

    einen tollen wochenstart & liebe grüsse
    holundetta

  2. ich habe die gemacht! super – der Teig war etwas trocken und hat sich schwer zu kugeln formen lassen, aber vielleicht war mein Eigelb zu klein? Naja jedenfalls ein Tipp: Johannisbeergelee in eine kleine Plastiktüte füllen, eine kleine Ecke abschneiden und so lässt sie sich sehr einfach in die Löcher einfüllen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s