Adventskalender Tag 15

Standard
Adventskalender Tag 15

Heute ist Tag FÜNFZEHN meines Adventskalenders.

Nächste Woche Montag, den 19.12. verlose ich mein weitere 3 Plätzchenpaket … mein zweites Plätzchenpaket ist bei der Gewinnerin angekommen.. und nicht nur Holunder hat sich von ein paar Tagen gefreut…. Auch Anja von halbe Sachen, war auch heute Feuer und Flamme als die Postbotin klingelte…. Oh wie schön… gern geschehen ihr beiden… mal sehen, weh ich nächste Woche alles so glücklich machen kann!

Mitmachen kann jeder, dem der Tastesheriff bei Facebook gefällt und der hier bei den Keksen ein Kommentar hinterlässt…. Somit alle schön „Gefällt mir klicken“  und fleissig kommentieren!

heute gibts Lebkuchen… da wir am Samstag bei einem grossen Wildessen sind, dachte ich, ich mach mal was als Tischdeko.. so viel Plätzchen kann man ja gar nicht essen!!!

Zutaten
250 g Honig
100 g Zucker
125 g Butter
500 g Mehl
1 Tl Backpulver
1 Pk. Lebkuchengewürz
1 El Kakao
1 Ei
Honig, Zucker und Butter zusammen in einem Topf aufkochen, in eine Schüssel geben und vollständig abkühlen lassen.

In einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver, Lebkuchengewürz und Kakao mischen.

Honigmischung, Ei und die Mehlmischung mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. 2 Stunden in Klarsichtfolie gewickelt ruhen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1/2 cm dick ausrollen und Hirsche o.ä. ausstechen. Auf mit Backpapier belegten Blechen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf der mittleren Schiene 12-15 Minuten backen.

Liebste Grüsse und bis morgen!!

Advertisements

»

  1. Die sind aber niedlich! Ob die wohl auch mit gluten freiem Mehl klappen? Ausstechplätzchen gehen mir dabei immer aus dem Leim. Vielleicht muss ich sie doch einfach als runde Lebkuchen backen. Lecker hört es sich so oder so an. LG, Jenni

  2. Hej Clara-Keksbäckerin! Ich frag mal die Fachfrau, dachte ich mir. Wenn ich also Zuckerguss auf Kekse (Ausstecher) aufbringen will, aber gerne außen noch einen sichtbaren Keksrand hätte, dann eignet sich die Pinselmethode und das Streichen ja irgendwie nicht. WIE geht das sonst? ich hätte gerne einen üppigen Zuckerguss obenauf, der auch richtig schön gegossen aussieht. Verstehst du das einfache Ansinnen meiner komplizierten Frage 🙂
    Hilfe! Herzlich, Anja
    PS: Ich hoffe, die hast nicht gehört, dass ich die Frage mit vollem Mund stellte. Di Ministollen sind bisher mein persönlicher HIT!!! Yummie!

    • Liebste Anja.. morgen wirst Du lesen können, das ich eher die „ohne-Glasur-das -dauert-mir-doch-alles-viel-zu-lange“ bin…hihi… aber..
      Ich würde einfach auf die Konsistenz bei der Glasur achten.. je dicker, desto weniger verläuft sie.. und die Kekse müssen ganz ganz kalt sein.. ansonsten leg die Glasur in der Spritztüte nochmal kurz in den Freezer, damit sie etwas herunterkühlt..
      Das angebliche Zauberwort ist Royal Icing…. Damit hab ich aber noch keine Erfahreung gemacht…
      Bin gespannt auf Deine Kunstwerke!!
      Alles Liebe
      Clara

  3. Das Rezept klingt sehr interessant und da mich gerade vorgestern eine Bekannte nach einem solchen ansprach, kann ich sie ja mal auf diese Seite hier verweisen 🙂

    Klingt zumindest von den Zutaten her nach Gaumenschmaus und mal sehen, wenn sie meinen Tip, hierherzukommen, befolgt, darf ich eventuell auch mal probieren 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s