Schlagwort-Archive: DIY

Whimsey Box

Standard

Ihr Lieben!

Kennt Ihr die Whimsey Box?

Die amerikanische Firma wurde 2011 von der bezaubernden Alicia (die auf dem Blog Dismount Creative blogt ) gegründet.

Man kann dort sozusagen ein Bastelsachen-Abo abschliessen.

Jeden Monat kommt für 15 Dollar ein kleines Paket mit 5-6 unterschiedlichen trendigen Bastelsachen zu einem nach Hause!!

hübsch sehen die Pakete aus:

auf dem dazugehörigen Blog kann man sich inspirieren lassen und bekommt Hintergrundinfos…

und wenn man sich den Film anschaut, bekommt man grosse Lust auch ein Abo abzuschliessen:

Auch wie schön…

WHEN WILL YOU DELIVER TO EUROPE?!?!?!

Für mich ist das ein Erfolgskonzept!

Alles Liebe

credit: alle Fotos von Whimsey Box

Advertisements

Diamonds Are a Girl’s Best Friend

Standard

Ihr Lieben!!

Nein.. ich bin jetzt kein Marilyn Monroe Double geworden.. aber ich bin Diamantenfan!

Am Montag abend war ich im Lokal – Diamanten basteln.

Wo? Im Lokal e.v. – dem wunderbaren Konsumkulturhaus in der Max Brauer Allee… Dort finden immer tolle Veranstaltungen statt und ich hab es endlich mal geschafft dort vorbeizugucken.

Eine DIY Veranstaltung  – ein Etsy Lab. Dort haben sich viele wunderbare Menschen zusammengefunden und vor sich in gebastelt! Es wurde gelacht, zugehört, gefragt, getauscht, geklebt, verzweifelt und nochmal gelacht.

Begleitet wurde ich von Marnie und Susanne und wir hatten einen tollen Abend.. jetzt weiss ich gar nicht wohin mit den ganzen Diamanten!

Was für ein schöner Abend.. ich komm bald wieder! Vielleicht treff ich dann ja den ein oder anderen von Euch!

Wer auch eigene Diamanten basteln möchte und keine Zeit hatte, findet hier eine wunderbare Anleitung. Es ist übrigens viel leichter als man denkt! Die leichten Dellen bei meinen Diamanten sind reine Transportschäden…

Alles Liebe

Neon Vasen oder doch lieber Knöpfe…oder was mach ich aus Fimo?

Standard

Ihr Lieben!

Nachdem ich diese Woche schon meine Lieblingsprodukte bei Dawanda präsentieren durfte, zeige ich Euch heute meinen Beitrag zum Dawanda Blogger Wettbewerb.

Die Aufgabe war es aus einer Fimo Modelliermasse  etwas Kreatives herzustellen….

Es haben schon einige andere Blogger teilgenommen und es werden täglich mehr. Am 24. findet Ihr gesammelt nochmal alle Teilnehmer auf der Dawanda Seite.

Aber vor allem kann man etwas gewinnen. Wer bis zum 31. Januar  die meisten Kommentare bei seinem Beitrag hat, gewinnt eine Überraschungspaket!! Das MUSS ICH HABEN!!!!

Da saß ich nun mit meinem Paket Fimo – selbsthärtend – ohne backen und machte eine Reise in die Vergangenheit.

Nach einiger Zeit des Sammelns (fragt nicht.. ich habe stumpf vor-mich-hin-gestarrt) kam mir die Idee…

Vasen… Und damit es richtig nutzbare Vasen werden – einfach die Fimomasse ausrollen- um ein Glas wickeln – umschlagen und trocknen lassen.

So siehts aus:

nachdems getrocknet war, hab ich noch einen Streifen mit Malerkrepp abgeklebt und nen Neonstreifen mit Neonfarbe draufgemalt…

Ich finds super!!!

Aber ich hatte dann noch so viel kleine Reste… Daraus wurden noch kleine Knöpfe für Marnies Mütze:

Discomania Style mit Glitzernagellack angepinselt und festgenäht.

und wie findet Ihr meine Fimokunstwerke? Freu mich über Eure Kommentare!!!! Ihr wisst ja.. ich hätte so gern das Überraschungspaket!

Alles Liebe

pimp your coffee-mug

Standard
pimp your coffee-mug

Guten Morgen Ihr Lieben!

Heute gibt es einen noch nicht völlig fertiggestellten Selbermacher…

Ich habe mir neulich ein Set an Porzellanmalstiften gekauft und wollte damit mal die ein oder andere Kleinigkeit ausprobieren.

Dafür habe ich heute morgen mal die Kaffeetassen bemalt.

Wir haben etliche weisse Tassen im Schrank, da ich so gar nicht auf Motivtassen stehe…

Also, einfach 2 Becher genommen und umgestaltet…. das ganze muss jetzt noch im Backofen gebrannt werden, aber das werde ich erst heute Abend tun! Mal sehen wie es dann aussieht!

Und ich hab das grosse Bedürfnis auf den Tellern gleich weiterzumachen… ohoh.. Ich werde berichten!!

Habt einen wundervollen Tag!

Ich verabschiede mich jetzt in mein „Möbellager“.. eine weitere Seite Versandkatalog produzieren!

Alles Liebe

Clara

Endlich umgesetzt: DIY Plasti Dip

Standard
Endlich umgesetzt: DIY Plasti Dip

So.. endlich kommt meine Erfahrung mit Plasti Dip.

Nachdem ich vor einigen Wochen so begeistert war, als ich diese Farbe bestellte, wurde meine Freunde kurz getrübt.. vom HERMES Mann.. der mein Päckchen verschluderte, so das mir die Farbe nochmal geschickt werden musste. Und das wo ich so wahnsinnig geduldig bin!

– aber so bin ich schon mal dazu gekommen mich vorzubereiten und mit Utensilien einzudecken.

D.h. ich habe ein paar alte Besteckteile und verschieden Vasen und eine kleine Porzellanschale getrödelt, die ich gerne aufhübschen wollte…

Freitag kam es endlich.. Folie auf dem Esstisch ausgelegt, 6 Gummihandschuhe bereit gelegt, da ich das Schlimmste erwartete..

Gewarnt durch einen anderen Blog, habe ich mich auf fürchterlichen Geruchserlebnis eingestellt.. aber nix da.. entweder rieche ich einfach nix mehr, oder ich hab einfach ein anderes empfinden.

Aber die Dose war so klein.. ich wollte ja „dippen“.. Somit fiel die Porzellanschale erstmal raus…

Die Vasen waren auch zu gross.. somit habe ich Farbe in ein grösseres Gefäss gefüllt und ein wenig herumgeschwenkt.. Puhh.. die Ränder waren aber nicht wirklich schön… aber erstmal trocknen lassen.

Bei den Kuchengabeln hats super geklappt.. eingetaucht… klappt ja super.. 2. Gabel eingetaucht mit der anderen Hand.. klappt auch super… Äääh, wie lass ich das trocknen?!?!

Einhändig hab ich dann noch eine Lösung gefunden. Schlitze in einen Karton geschnitten und dann die Gabeln rein gesteckt.

Zwischenresume: Geruchsneutral, zwar hochpreisig, super zum Eintauchen geeignet.. Farbe auftragen eher nicht so einfach, wahnsinnig schnell trocknend!

Nach ca. 1 Std war alles trocken.

Ich hab dann mit dem Cutter noch ein wenig an den Vasen herumexperimentiert.. und so sieht jetzt aus…

Also, ich mags leiden… und der Kuchen schmeckt super von den Kuchengabeln!!

Alles Liebe

Clara

Hochzeitsrahmen

Standard
Hochzeitsrahmen

am Sonntag auch noch ein kleines Hochzeitsthema.

wir haben bei der letzten Hochzeit auf die klassische Goldbilderrahmen-Nummer verzichtet.. stattdessen gab es einen selbstgefertigten Polaroid Rahmen.

Einfach aus Depafit ausgeschnitten und los ging die wilde Fahrt.. Es wurden auch so einige komische Sachen damit angestellt, aber die lassen wir lieber raus aus dem Weltnetz….

Lies den Rest dieses Beitrags